Sportliche Aktivitäten

Sportliche Aktivitäten

TÜV CERT QM

Unser Sportler für Athen

Christoph Teppich
Christoph Teppich

Christoph Teppich heißt unsere Hoffnung für die Special Olympics Weltspiele in Athen 2011. Der zwanzigjährige Tischtennisspieler arbeitet in der Betriebsstätte Hainholz der Hannoversche Werkstätten gem. GmbH und wurde kürzlich als einer von 5 Tischtennisspielern für die deutsche Delegation nominiert.

Für die Hannoverschen Werkstätten spielt Christoph Teppich seit seinem Eintritt in die Werkstatt im Jahr 2008. Mit dem 1. Platz bei den Special Olympics Landesmeisterschaften in Friedrichroda im November 2009 qualifizierte er sich für die Nationalen Spiele in Bremen. Dort setzte er sich im Oktober 2010 mir dem 1. Platz U 21 in der stärksten Leistungsklasse erneut durch. Dieser Erfolg war für ihn das Ticket zu den Internationalen Sommerspielen in Athen 2011.

Christoph Teppich ist damit einer von 7500 Athleten aus 185 Nationen, die sich in 22 sportlichen Disziplinen messen. Deutschland schickt 167 Athletinnen und Athleten in 18 Sportarten an den Start, betreut werden sie von 58 Coaches. Die Weltspiele finden vom 25. Juni bis 4. Juli 2011 in Athen statt.

Christoph Teppich freut sich auf den Wettkampf. Er trainiert mehrmals pro Woche und zwar nicht nur bei den Hannoverschen Werkstätten sondern auch im Verein SG Misburg. Dort ist er als ruhiger und disziplinierter Spieler bekannt. Bevor es im Juni in den Flieger geht, werden die Sportler noch zu einem Lehrgang eingeladen und auf das große Sportevent vorbereitet. 

Special Olympics ist die weltweite größte, vom IOC offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Gegründet 1968 in den USA durch Eunice Kennedy-Shriver, der Schwester von John F. Kennedy, will Special Olympics leistungsfähigen Menschen mit geistiger Behinderung eine Teilhabe an Sportaktivitäten ermöglichen. Heute ist Special Olympics mit mehr als 3,1 Millionen Athleten/innen in 175 Ländern vertreten.