Logo Hannoversche Werkstätten
Hintergrund wählen: schwarzer Hintergrund weisser Hintergrund

Berufliche Qualifizierung

Jeder Mensch kann und will sein Leben lang lernen. Sich verändernde Berufs- und Lebenssituationen stellen jeden von uns – ob mit oder ohne Behinderung - täglich vor neue Herausforderungen.

Die Hannoverschen Werkstätten verfolgen ein umfassendes lebenslanges Lernkonzept. Bildung hört damit nicht nach dem Berufsbildungsbereich auf, sondern gehört auch für Beschäftigte im Arbeitsbereich selbstverständlich zum Alltag.

Das Bildungskonzept der Hannoverschen Werkstätten umfasst drei Schwerpunkte

  • Fachkompetenzen (Vermittlung eng begrenzter, fachspezialisierter Qualifikationen). Je nach Arbeitsbereich werden Schweißkurse, Hubwagen-Lehrgänge, Staplerführerschein, Arbeitssicherheitsschulungen, Gastronomie-Service-Fortbildungen und vieles mehr angeboten.
  • Methodenkompetenzen (Vermittlung nicht fachspezifischer, übergeordneter Qualifikationen). Zum umfangreichen Bildungsangebot gehören Kreativitätstechniken, Arbeitsorganisation, selbständiges Lernen, aber auch Umgang mit modernen Medien.
  • Soziale Kompetenzen Diese spielen im Berufsalltag häufig eine zentrale Rolle. Die Hannoverschen Werkstätten bieten daher ein breites Bildungsangebot zu Themen wie Teamarbeit, Kommunikation, Selbstbehauptung u.ä.

Pro Jahr werden in Kooperation mit der Volkshochschule zwei Bildungskataloge herausgegeben, die das komplette Kursangebot der Hannoverschen Werkstätten beinhalten.

Zum beruflichen Bildungskonzept der Hannoverschen Werkstätten gehört, dass jährlich Ziele der beruflichen Qualifizierung mit den Werkstattbeschäftigten vereinbart werden. Diese werden im Eingliederungsplan festgehalten und überprüft.

Logo LAG WfbMLogo: Der ParitätischeLogo  Mosaik inklusiv lebenLogo Special OlympicsLogo: Freiwilligenzentrum HannoverLogo: Kaffee Anna LeineLogo: Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen