Logo Hannoversche Werkstätten
Hintergrund wählen: schwarzer Hintergrund weisser Hintergrund

Recycling von Elektro- und Elektronikschrott

Elektro- und Elektronikschrott fällt seit 2001 unter die Rubrik "gefährliche Abfälle" (früher: „besonders überwachungsbedürftige Abfälle“).

Die Hannoversche Werkstätten gem. GmbH verfügt als zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb gemäß § 56 KrWG und Erstbehandlungsanlage gemäß § 21 ElektroG über alle staatlichen Genehmigungen zum Sammeln, Befördern, Behandeln und Lagern von Elektro- und Elektronikschrott. Seit 1994 sind wir auf diesem Gebiet erfolgreich tätig. Speziell geschulte Mitarbeiter demontieren die Altgeräte fachgerecht. Ein Großteil der Bestandteile kann stofflich wiederverwertet werden. Auf diese Weise werden in unserer Werkstatt qualifizierte Arbeitsplätze gesichert.

Der Recyclingbereich nimmt kostenfrei Altgeräte an. (Eine Ausnahme bilden Kühl-, Klima-, Röntgen-, Labor- und Dialysegeräte sowie Ölradiatoren.) Größere Mengen holen wir zu günstigen Konditionen (2,10 €/km) auch gerne ab. Fordern Sie ein Angebot an! Zusatzarbeit für besonders aufwändige Transport- und Sortierarbeiten vor Ort berechnen wir mit 18 €* pro Stunde und Person.

Für Firmenkunden: Bitte beachten Sie bei Ihrer Kalkulation, dass gemäß § 140 SGB IX vom 1.7.2001 50% des Entgelts für die Arbeitsleistung bei den Zusatzarbeitsstunden auf die von Ihnen zu entrichtende Ausgleichsabgabe angerechnet werden kann.

*zzgl. 7 % gestzl. MwSt.

Logo LAG WfbMLogo: Der ParitätischeLogo  Mosaik inklusiv lebenLogo Special OlympicsLogo: Freiwilligenzentrum HannoverLogo: Kaffee Anna LeineLogo: Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen