Logo Hannoversche Werkstätten
Hintergrund wählen: schwarzer Hintergrund weisser Hintergrund

Wunschbaum für die Werkstätten

Eine tolle Weihnachtsaktion von dm in Laatzen-Rethen: Die Filiale des Drogeriemarktes beschenkt Menschen mit Behinderung, die in Rethen bei den Hannoverschen Werkstätten arbeiten. Möglich machte das die Unterstützung durch die Kundschaft der Filiale.

Laatzen/Hannover, 15. Dezember 2021.
141 Päckchen hingen in den vergangenen Wochen an einem stilisierten Wunsch-Weihnachtsbaum in der dm-Filiale in Laatzen-Rethen. Darin: Kosmetikprodukte wie Duschgel und Creme sowie Süßigkeiten als kleine Weihnachtsgeschenke für die 141 Menschen mit einer Behinderung, die in Rethen bei den Hannoverschen Werkstätten (HW) arbeiten. Der Standort der Werkstätten liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Drogeriemarktes.  

Mitarbeitende von dm hatten die Päckchen zuvor zusammengestellt, jeweils unterschiedlich befüllt für Männer und Frauen, und den Wunschbaum damit geschmückt. Nun war es an der Kundschaft der Drogerie, die Weihnachtsaktion tatsächlich zu ermöglichen. Denn: Jedes Päckchen musste von einem Kunden oder einer Kundin symbolisch gekauft werden, damit es nun verschenkt werden kann. Die Kund*innen bezahlten vier Euro pro Päckchen, wobei der tatsächliche Wert des Inhaltes höher liegt.

Die stellvertretende Filialleiterin von dm in Rethen, Manuela Johannsen, freute sich über die tolle Unterstützung durch die Kundschaft: „Unsere Kunden waren super – es sind alle Spendentüten verkauft!“ Und das innerhalb von nur knapp vier Wochen.  Dass die Wunschbaumaktion so gut angenommen wurde, liegt wohl daran, dass die Kundschaft wusste, wer genau sich über die Geschenke freuen würde. Denn die dm-Filiale befindet sich in Rethen direkt am Bahnhof in einem Ortsteilzentrum u.a. mit Lebensmittelläden, aber eben auch den Geschäften der Hannoverschen Werkstätten: Bäckerei, Fleischerei, Bistro, Wäscherei, Radwerkstatt und dem Bereich Autopflege. Das heißt, wer bei der Drogerie einkauft, ist oft auch Kund*in der HW und begegnet bei den Einkäufen dort natürlich Menschen mit einer Behinderung.

Jetzt, kurz nach dem dritten Advent, kam der Leiter des HW-Standortes Rethen, Thomas Wachenhausen zu dm, und ließ sich die Geschenke überreichen. Trotz des nur sehr kurzen Weges musste er mit einem Transporter anrücken. Denn die 141 Päckchen füllten immerhin ein Dutzend Klappkisten. Bei den Werkstätten werden sie nun an die Werkstattmitarbeitenden verteilt. Bei der Übergabe war auch Werkstattmitarbeiterin Heide Thiele dabei, die sich sehr freute. Zusätzlich zu den Päckchen bedachte die Rethener dm-Filiale den benachbarten Standort der HW mit einer Geldspende.

Die Drogeriemarkt-Filiale in Rethen organisierte nun zum dritten Mal eine Wunschbaum-Aktion zu Weihnachten.

Kisten voller Geschenktüten
Spendenübergabe an die Hannoverschen Werkstätten
Spendenscheck und Geschenktüten
Logo LAGLogo: Der ParitätischeLogo  Mosaik inklusiv lebenLogo Special OlympicsLogo: Freiwilligenzentrum HannoverLogo: Kaffee Anna LeineLogo: Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte MenschenLogo: Inklusiv genießenLogo: Jobwärts InklusionsbetriebeLogo: Bürsten & Besen ManufakturLogo: Niedersachsen hält zusammen